Architekturpreise
Sachsenring-Oberschule
Sachsenring-Oberschule
Sachsenring-Oberschule
Titel:Sachsenring-Oberschule
Ort:Hohenstein-Ernstthal
Architekt:Architekturbüro Raum und Bau, Dresden
Bauherr:Stadt Hohenstein-Ernstthal

 

Architektur-Preis des BDA Sachsen 2016

Preisträger

Das Schulgebäude weist konzeptionell wie auch atmosphärisch große Stärken auf. Besonders gelungen ist der Lichthof als zentraler Ort, von dem aus sich alle Funktionsbereiche erschließen. Die sich anlagernden Nutzungen haben ihre eigene räumliche Qualität im intensiven Dialog zwischen innen und außen. So ist der Hof von vielen verschiedenen Orten aus gut erlebbar. Das Erdgeschoss als weitgehend offener Ort der Kommunikation lässt durch die großen Verglasungen der flexibel zu nutzenden Teilbereiche viel Licht in das Gebäude einströmen. Besonders überzeugend und raumprägend ist die Einfügung der Schulbibliothek im ersten Obergeschoss mit einem zum zentralen Hof hin orientierten Schaufenster.

Die Gestaltung der Oberlichtsituation ist sehr schön gelöst. Insgesamt überzeugen die Details. Sie liefern auch ein erfrischendes, gleichwohl unaufdringliches Beispiel für den Einsatz von Farben. Konzeptionell sicher gelöst ist die Integration der Haustechnik, der Heizung und der Akustikdecken. Sie lassen ein für die Aufgabe sinnfälliges, unprätentiöses Gesamtkonzept erkennen.

Die Lage in der zweiten Reihe seitlich des Altbaus rechtfertigt die besondere, silbern schimmernde Materialität der Außenhaut bei den Obergeschossen, um sich als öffentliches Gebäude deutlich bemerkbar zu machen. Die Setzung der kompakten Baukörper, zu der auch eine separate Sporthalle gehört, und die verschiedenen Freiräume formulieren am Hang einen sehr gut gelungenen Schulcampus auf mehreren Ebenen.

 

Das große Engagement des Bauherrn bei der Umsetzung des Projekts mit allen konzeptionellen Ideen und Details gilt es besonders hervorzuheben.   

Seite drucken

Seite versenden