Jetzt bewerben: Studienpreis „Konrad Wachsmann“ des BDA Landesverband in Sachsen
Jetzt bewerben: Studienpreis „Konrad Wachsmann“ des BDA Landesverband in Sachsen

05.07.2014

Der Landesverband Sachsen des Bundes Deutscher Architekten BDA lobt 2014 zum ersten Mal den “Konrad Wachsmann Studienpreis“ aus.

Der Bund Deutscher Architekten, 1903 in Frankfurt gegründet, ist der älteste und renommierteste Verband freiberuflich tätiger Architekten in Deutschland. Seine berufenen Mitglieder treten dafür ein, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, der Geschichte und der Umwelt zu fördern, die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung des Berufsstandes zu verbessern und das öffentliche Bewusstsein für gute Architektur und Stadtplanung zu stärken. Diese ideellen architektur- und berufspolitischen Ziele, die Qualität des eigenen baulichen und planerischen Schaffens sind gemeinsame Grundhaltung und die persönliche Verbundenheit der Mitglieder untereinander. Qualitätsorientierung fängt an den Hochschulen an. Daher gehört die Förderung des beruflichen Nachwuchses von jeher zu den Aufgaben des BDA.

Durch die Auslobung des Studienpreises möchte der BDA Sachsen besonders begabte Absolventinnen und Absolventen dazu motivieren, ihre Leistungen einem breiten, öffentlichem Publikum zugänglich zu machen. Der Preis soll dazu beitragen, den Dialog zwischen Ausbildung und Praxis zu intensivieren und die baukulturellen und berufspolitischen Aktivitäten des BDA an den Hochschulen zu vermitteln.

Teilnahmeberechtigung und Zulassung Teilnahmeberechtigt sind Absolventinnen und Absolventen der sächsischen Hochschulen und Universitäten in den Fachbereichen Architektur und Städtebau, die ein Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss erworben haben.

Dies sind Absolventen folgender Hochschulen:

Technische Universität Dresden

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Westsächsische Hochschule Zwickau

Für die Teilnahme ist berechtigt, wer eine Abschlussarbeit jeglicher Aufgabenstellung mit einer Note 2,0 oder besser bewertet bekommen hat. Es können Abschlussarbeiten des WS 2013/ 2014 oder des SS 2014 eingereicht werden.

Die Preisträger erhalten ein Preisgeld, die Aufteilung unter den Preisträgern legt die Jury fest. Es steht ein Preisgeld von 3000,00 Euro zur Verfügung. Die Preisträger erhalten außerdem eine Urkunde sowie ein Abonnement der Zeitschrift „der architekt“ für die Dauer von zwei Jahren.

Den vollständigen Bekanntmachungstext sowie alle benötigten Unterlagen zum Studienpreis finden Sie hier als Download.

Seite drucken

Seite versenden